SkillsBox – Skills-Trainings-App für BorderlinerInnen

SkillsBox ist eine Skills-Trainings-App für Borderline-PatientInnen. Die App bietet den Betroffenen eine umfangreiche Skillsliste, einen schnellen Zugriff auf bewährte Skills sowie eine interaktive Smartphone-Hülle mit sensorischen Skills.

Die Welt der Borderline-Persönlichkeit
Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leben in Extremen. Sie leiden oft unter emotionalen sowie körperlichen Spannungszuständen und haben mit massiven Stimmungsschwankungen zu kämpfen. Zudem neigen sie zu impulsiven und selbstzerstörerischen Handlungen wie Drogen- und Alkoholmissbrauch, Mager- oder Esssucht, Spielsucht oder Selbstverstümmelung (Kreisman & Straus, 2012). In den meisten Fällen werden PatientInnen heute mit der Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT) behandelt. Ein elementarer Teil der DBT ist das sogenannte Skills-Training.

Was sind Skills?
Unter Skills versteht man Fertigkeiten, die im Grunde jeder Mensch im täglichen Leben ganz automatisch anwendet, ohne darüber nachzudenken. Bei Borderline-PatientInnen besteht das Problem, dass viele dieser wertvollen Fähigkeiten in Momenten starker Anspannung nicht zur Verfügung stehen. In vielen Fällen haben sich Betroffene auch dysfunktionale Verhaltensweisen angewöhnt, die ihnen zwar für kurze Zeit Erleichterung verschaffen, langfristig jedoch schädlich sind. BorderlinerInnen müssen Skills im Gegensatz zu gesunden Menschen also mühsam einüben und ständig trainieren.

Was bietet SkillsBox?

  • SkillsBox bietet eine umfangreiche Liste unterschiedlicher Skills. Die PatientInnen können neue Skills kennenlernen und ausprobieren, eigene Skills erfassen sowie Favoriten festlegen. Mithilfe eines Filters können die Favoriten gezielt durchsucht werden, um in einer Anspannungssphase schnell zu bewährten Skills zu kommen, die in der jeweiligen Situation machbar sind.

  • SkillsBox umfasst neben der App auch eine interaktive Smartphone-Hülle mit sensorischen Skills. Die Betroffenen können zwischen diversen haptischen sowie olfaktorischen Skills auswählen, sich die Hülle nach ihren Bedürfnissen zusammenstellen und laufend anpassen. Einige der Skills-Elemente ermöglichen durch Sensoren sogar eine Interaktion mit der App.

  • Die App erinnert die PatientInnen auf Wunsch daran, Medikamente einzunehmen, regelmässig Skills zu trainieren oder sie meldet sich mit aufmunternden Nachrichten – so oft wie sie es möchten.